e60fanatics.de - Das BMW Forum für alle E60 Fahrer  
Tab Menu 1
e60fanatics - Home / Forum Showroom Das Team e46fanatics.de
Zurück   e60fanatics.de | Das BMW Forum für alle E60|E61|M5 Fahrer > Technik & Tuning Forum > Technische Probleme

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 10.03.2012, 22:17   #1
Ciunders0
..:: Member ::..

 
Benutzerbild von Ciunders0

 
Fahrzeug: E61 525d Bj 06/2006
Registriert seit: 05.01.2011
Ort: Vienna
Beiträge: 236
Blog-Einträge: 1




Onlinezeit: 5 Tage 7 Stunden 1 Minute 38 Sekunden

Standard E61 525d zu hoher Verbrauch

Hi

Hab zur zeit das problem das der dicke zu viel diesel braucht.

Angefangen hat es mit 13-14 l .

Daraufhin hab ich den thermostat und den agr thermostat getauscht.
Temp ist jetzt wieder in ordnung.

Leider war der verbrauch dann noch immer so hoch.
Jetzt hab ich den luftfilter und den lmm getauscht, beides neuteile.

Verbrauch war anfangs so um die 8,5 l bei 20km autobahn und ein wenig stadt.
Leider steigt er jetzt wieder und ich bin inzwischen bei 10,2. Was ich persönlich noch immer für zu hoch erachte.

Fehlerspeicher ist leer. Keine einträge
War auch schon in der werkstätte und die haben auch nichtsgefunden. Meinten halt das is so, im winter verbraucht er halt mehr.

Aber soviel mehr? Bin anderes gewohnt.

Mein nächster verdacht wäre der dpf. Ich galube der thermostat ist schon eine weile hinüber. Nur ist es mir nicht aufgefallen bis ich sie temp aktiv kontrolliert habe. Kann sein das der dpf zu ist?

Hab überlegt den dpf auszubauen und zu reinigen....
Aber ob das mein problem lösen. Wird bezweifle ich inzwischen fast.

Jemand eine idee?
Bin etwas ratlos...

C
Ciunders0 ist offline  

Thread Starter
Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2012, 22:31   #2
BiteMe
..:: Member ::..

 
Fahrzeug: E61 530dA
Registriert seit: 25.12.2010
Beiträge: 69




Onlinezeit: 2 Tage 4 Stunden 58 Minuten 40 Sekunden

Standard

Also der Anzeige des BC kannst du nicht trauen meiner zeigt um über einen Liter mehr an
Kannst du aber im Geheimmenü des KI einstellen. Ich fahre einen 530dA der errechnet 8,3l verbraucht.
Zeigt aber trotz Justierung im KI noch knapp 9l an
Wie dem auch sei, rechne mal nach und berichte dann noch mal
Falls dein DPF im Eimer ist, rate ich dazu, diesen durch ein Rohr zu ersetzten. Dann ab zum Tuner und zusammen mit einem Softwaretuning raus programmieren lassen. Leider lässt sich das nicht durch codieren machen.
Gruß
Georg
BiteMe ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2012, 22:37   #3
Ciunders0
..:: Member ::..

 
Benutzerbild von Ciunders0

 
Fahrzeug: E61 525d Bj 06/2006
Registriert seit: 05.01.2011
Ort: Vienna
Beiträge: 236
Blog-Einträge: 1




Onlinezeit: 5 Tage 7 Stunden 1 Minute 38 Sekunden

Standard

Ne laut errechnetem verbrauch kommt das leider ganz gut hin so.
Das is ja der scheiss dabei.

C
Ciunders0 ist offline  

Thread Starter
Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2012, 16:50   #4
Micha29GT
Gesperrt

 
Fahrzeug: 740d V8 + Chip 326 PS
Registriert seit: 27.01.2011
Ort: Bielefeld
Beiträge: 250
Blog-Einträge: 2




Onlinezeit: 3 Tage 22 Stunden 21 Minuten 5 Sekunden

Standard

voller DPF, Falschluft, oder gerissener Abgaskrümmer, Luftfilter, ggf. defekter LMM 10 Liter sind deutlich zu viel.


Für den Rauswurf des DPF und Zwischnrohre gibts seit heute bei mir.
Micha29GT ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2012, 17:17   #5
Ciunders0
..:: Member ::..

 
Benutzerbild von Ciunders0

 
Fahrzeug: E61 525d Bj 06/2006
Registriert seit: 05.01.2011
Ort: Vienna
Beiträge: 236
Blog-Einträge: 1




Onlinezeit: 5 Tage 7 Stunden 1 Minute 38 Sekunden

Standard

Kannm ir das mal wer interpretieren?

Sind die einzelnen Zylinder, aber die Werte sind so extrem unterschiedlich.

Bild hab ich während der Fahrt gemacht.

Vielleich hängts ja damit zusammen.

@Micha29gt
Danke, wie gesagt LMM schon getauscht, Luftfilter auch.
Krümmer, keine ahnugn wie ich das feststelle.
Falschluft, wie würde ich das feststellen können?

Dpf hatte ich vor zu reinigen, die werte die du ohne hast sind nat´ürlich verbauchstechnisch ein traum

Aber die Karre hat früher auhc nicht so viel gebraucht und ich möcht endlich wissen was da los is.

Danke an alle die helfen können
C
Miniaturansicht angehängter Grafiken
IMG_0057.JPG  
Ciunders0 ist offline  

Thread Starter
Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2012, 18:15   #6
Ciunders0
..:: Member ::..

 
Benutzerbild von Ciunders0

 
Fahrzeug: E61 525d Bj 06/2006
Registriert seit: 05.01.2011
Ort: Vienna
Beiträge: 236
Blog-Einträge: 1




Onlinezeit: 5 Tage 7 Stunden 1 Minute 38 Sekunden

Standard

noch eine frage am rande.
kann man in inpa den regenerationsvorgang des DPF selber auslösen?
Oder kann das nur der

und wenn ja, wo?

c
Ciunders0 ist offline  

Thread Starter
Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2012, 03:27   #7
Micha29GT
Gesperrt

 
Fahrzeug: 740d V8 + Chip 326 PS
Registriert seit: 27.01.2011
Ort: Bielefeld
Beiträge: 250
Blog-Einträge: 2




Onlinezeit: 3 Tage 22 Stunden 21 Minuten 5 Sekunden

Standard

nicht mit inpa aber mit tool32.

Das habe ich aber mal in einem anderen Thread hier abgefragt und wurde auch besprochen.

Lade in Tool32 deinen Motor, dann steht da irgendwas ganz unten ICS oder soetwas,

dan gibst du in der Maske LEISTUNGSVERLUST ein, wenn ich mich recht entsinne... so kannst du dann den DPF freibrennen, bzw wenn die Faktoren wie Abgastemperatur, KW_Temp, mehr wie 10 l Diesel im Tank etc stimmen, das Freibrennen einleiten. Probieren kann man es ja, aber irgendwann bringt das dann auch nichts, bzw nicht für auf Dauer.
Micha29GT ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2012, 09:53   #8
Ciunders0
..:: Member ::..

 
Benutzerbild von Ciunders0

 
Fahrzeug: E61 525d Bj 06/2006
Registriert seit: 05.01.2011
Ort: Vienna
Beiträge: 236
Blog-Einträge: 1




Onlinezeit: 5 Tage 7 Stunden 1 Minute 38 Sekunden

Standard

Danke, ich war gestern so angepisst das ich mich mal ne stunde auf die autobahn geworfen habe um die freibrennung mal anzuregen.

Laut Anzeige 8l Verbrauch.
Laut rechnung knapp 7, also so wie biteme sagt, es zeigt nicht ganz richtig an.

Gestunken hats ziemlich nach verbranntem Gummi, angeblich ein zeichen das der DPF regeneriert.

Mal sehen wie es sich weiterhin tut.

DPF wird aber trotzdem mal gereinigt, teile liegen schon da.
Fehlt nur die Zeit, aber wenns soweit ist werde ich berichten.

C
Ciunders0 ist offline  

Thread Starter
Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2012, 17:48   #9
etime
..:: Member ::..

 
Fahrzeug: e60
Registriert seit: 27.07.2011
Beiträge: 105




Onlinezeit: 1 Tag 20 Stunden 8 Minuten 13 Sekunden

Standard

Mein Bmw 530D verbraucht auch viel kann es auch mit dem LMM was zu tun haben.
Was für Aufgabe hat es den?
etime ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2012, 20:05   #10
Micha29GT
Gesperrt

 
Fahrzeug: 740d V8 + Chip 326 PS
Registriert seit: 27.01.2011
Ort: Bielefeld
Beiträge: 250
Blog-Einträge: 2




Onlinezeit: 3 Tage 22 Stunden 21 Minuten 5 Sekunden

Standard

puhhh wie beschreibt man die Aufgabe des LMM

also der LMM ist ein Luftmassen und Luftmengenmesser und beim E6X wird die Ansauglufttemperatur auch von dem LMM gemessen. Wie der Name schon sagt, misst er die Luftmenge und - masse und durch die Temperatur auch die Dichte. Die DDE errechnet so also die zur Verbrennung zur Verfügung stehenden Luft und spritzt dazu ein, um eine optimale Verbrennung zu erzielen. Das bedeutet auch ein optimal Drehmoment durch die Verbrennung zu erzielen.

Kalte Luft hat immer mehr Energie als Warme Luft, dadurch wird die Verbrennung direkt beeinflusst und es wird weniger dazu eingespritzt oder der Ladedruck minimal erhöht. Aber DAS weiss ich nicht konkret ich bin kein Ingenieur.

Ein defekter LMM liefert falsche oder genau genommen zu geringe Luftmenge und es kommt zu Leistungsverlusten oder zu einem unsauberen Leerlauf bzw. Schwankungen.


Der LMM ist im Grunde genommen nur ein Draht mit einer Legierung, den man auch als Heizfilm LMM bezeichnet. Der Name kommt daher, dass der Draht im Betrieb des Motors erwärmt wird und durch die vorbeiströmende Luft kommt es zur abkühlung des des drahtes, und dadurch kann man eine Luftmasse messen, die vorher in der DDE durch den LMM geeicht worden ist, bzw. die Werte des LMM.

Die Luftmenge ist immer die Leitgröße für die Einspritzung moderner CDI oder auch Benzin Motoren. Kommt es zum Ausfall des LMM, kann ein Motor manchmal auch in einem Notprogramm gehen, damit der Fahrer überhaupt noch von A nach B kommt. Das Notprogramm ist eine Leistungskurve in der DDE, womit der Motor gerade noch so läuft ohne dass riskiert wird, dass das Maschine Schaden bei dem weiteren Lauf nimmt.

Geändert von Micha29GT (12.03.2012 um 20:15 Uhr).
Micha29GT ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2012, 20:33   #11
SkinboJoe
..:: Elite-Member ::..

 
Benutzerbild von SkinboJoe

 
Fahrzeug: E61 525iA LCI
weitere(s) Fahrzeug(e):
Mazda Premacy '03
Registriert seit: 23.04.2011
Ort: Berlin
Beiträge: 331




Onlinezeit: 4 Monate 1 Woche 1 Tag 7 Stunden 45 Minuten 45 Sekunden

Standard

Das Problem ist, dass ein LMM, der falsche Werte liefert, nicht vom Steuergerät erkannt wird und man dies höchstens über einen gestiegenen Verbrauch vermuten kann. Erst wenn der LMM ganz aussteigt gibts einen Eintrag im Fehlerspeicher.

PS: Wärme hat mehr Energie, aber der Motor mag kalte Luft mehr

Geändert von SkinboJoe (12.03.2012 um 20:37 Uhr).
SkinboJoe ist online  

Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2012, 01:11   #12
Neo1976
..:: Member ::..

 
Benutzerbild von Neo1976

 
Fahrzeug: BMW E61 530i LCI Touring
Registriert seit: 14.12.2010
Beiträge: 119




Onlinezeit: 6 Tage 23 Stunden 52 Minuten 18 Sekunden

Cool

Kalte Luft hat immer mehr Energie als Warme Luft, dadurch wird die Verbrennung direkt beeinflusst und es wird weniger dazu eingespritzt oder der Ladedruck minimal erhöht. Aber DAS weiss ich nicht konkret ich bin kein Ingenieur.
Leute es ist ganz einfach: kalte Luft ist einfach Sauerstoffreicher als warme Luft daher ist die Verbrennung viel intensiver und daher zieht der Motor auch mehr.
Daher wird die Luft bei jedem Turbomotor vor dem Einspeisen im Ladeluftkükler abgekühlt. In der warmen Luft kann sich Chemisch bedingt nicht viel Sauerstoff anreichern, daher ist der Verbrennungsvorgang auch etwas lauer als bei kalter Luft!!
Diesen Vorgang kann man im Sommer ganz gut beobachten wenn es morgens noch recht frisch ist und dann mittags wenn ganz heiß geworden ist.
Da merke ich schon beim Beschleunigen einen Unterschied.

Diese Vorgänge sind reine Chemie
Neo1976 ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2012, 04:41   #13
Micha29GT
Gesperrt

 
Fahrzeug: 740d V8 + Chip 326 PS
Registriert seit: 27.01.2011
Ort: Bielefeld
Beiträge: 250
Blog-Einträge: 2




Onlinezeit: 3 Tage 22 Stunden 21 Minuten 5 Sekunden

Standard

SkinBoJoe hat sich verschrieben .....


und Neo1976 ergänzt.


Micha29GT ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2012, 09:38   #14
Mixmaster
..:: Member ::..

 
Fahrzeug: 530D e60 VFL
weitere(s) Fahrzeug(e):
Opel Kadett C - 1978; Opel Rekord E 1978
Registriert seit: 27.12.2011
Ort: wesel
Beiträge: 29




Onlinezeit: 18 Stunden 24 Minuten 25 Sekunden

Standard

Wenn wir hier schon Erbsen zählen dann richtig :

Die Luft ist nicht sauerstoffreicher sondern einfach dichter.
Sprich bei jedem Kolbenhub wird bei der selben Ansaugmenge mehr Luft (in gramm) angesaugt.
Der Sauerstoffanteil ist in der Luft immer gleich, nur weil kältere Luft dichter ist ( die Teilchen rücken halt etwas näher zusammen) kann bei der selben Menge Luft mehr Sprit gegeben werden.

Alte Motoren haben auch nur einen Luftmengenmesser der die Temperatur ergo die Dichte ausser acht lässt und somit nur begrenzt genau das Gemisch bilden kann.
Seit über 20 Jahren gibt es jedoch die Luftmassenmesser die zur Gemischbildung auch die Lufttemperatur heranziehen.

also bei jedem hub werden bei 20 Grad beispielsweise 500g Luft angesaugt wobei es bei 0 Grad dann schon 520g Luft sind.

Mfg
Mixmaster ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2012, 15:21   #15
Ciunders0
..:: Member ::..

 
Benutzerbild von Ciunders0

 
Fahrzeug: E61 525d Bj 06/2006
Registriert seit: 05.01.2011
Ort: Vienna
Beiträge: 236
Blog-Einträge: 1




Onlinezeit: 5 Tage 7 Stunden 1 Minute 38 Sekunden

Standard

Sooo, bin vor ein paar Tagen mal auf die Autobahn und einfach so 2 stunden gefahren.

Das wars dann im endeffekt. Der DPF hat merklich freigebrannt, hat gestunken wie sau, sogar wie ich schon wieder daheim war.

Seitdem brauch ich im Stadtverkehr mehr oder weniger um die 8,3l.

Das ist ok für das Auto.

Autobahn bekommt man ihn dann noch weiter runter wenn man sanft fährt.

Scheint so als ob durch die defekten Thermostate die Freibrennung nicht in Gang gesetzt wurde weil er nie auf Temp gekommen ist.
Durch den Tausch des Haupt und AGR Thermostates passt das wieder.

Auch hab ich den LMM getauscht was auch dazu beigetragen hat.
Muss dazu sagen das ich den alten LMM mal mit Bremsenreniger ausgesprüht habe und erst später gelesen habe das selbiges sein tod sein kann.

Nur zur Info und Abschluss des Threads.

C
Ciunders0 ist offline  

Thread Starter
Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2012, 22:29   #16
twallo
..:: Member ::..

 
Fahrzeug: E61-525d-fleet BJ06
weitere(s) Fahrzeug(e):
VW- Transporter T3 BJ1990 - WoMo
Registriert seit: 06.01.2012
Ort: Bochum
Beiträge: 10




Onlinezeit: 7 Stunden 9 Minuten 52 Sekunden

Standard

Im harten Stadtverkehr, 2 x pro Tag 30min für 10km nimmt meiner auch 11L/100km. :-/

<- klick Spritmonitor

BTW, ich war schon lange nicht mehr auf der Bahn! :-)
twallo ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2012, 04:23   #17
Micha29GT
Gesperrt

 
Fahrzeug: 740d V8 + Chip 326 PS
Registriert seit: 27.01.2011
Ort: Bielefeld
Beiträge: 250
Blog-Einträge: 2




Onlinezeit: 3 Tage 22 Stunden 21 Minuten 5 Sekunden

Standard

ich komme nicht mal auf 7,5 liter in der Stadt mehr.
Micha29GT ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2012, 18:10   #18
etime
..:: Member ::..

 
Fahrzeug: e60
Registriert seit: 27.07.2011
Beiträge: 105




Onlinezeit: 1 Tag 20 Stunden 8 Minuten 13 Sekunden

Standard

Ich selber möchte bei meinem die 2 Thermostate wechseln
1. AGR Thermostat von behr
2. Thermostat welche Marke?
wo sollt ich am besten holen??

Habe ein BMW 530d 218ps

schlüsselnummer sind 0005-762
etime ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2012, 18:46   #19
Ciunders0
..:: Member ::..

 
Benutzerbild von Ciunders0

 
Fahrzeug: E61 525d Bj 06/2006
Registriert seit: 05.01.2011
Ort: Vienna
Beiträge: 236
Blog-Einträge: 1




Onlinezeit: 5 Tage 7 Stunden 1 Minute 38 Sekunden

Standard

Thermostate würde ich beim Freundlichen kaufen.
Sind nicht allzu teuer.

Vor allem hab ich gelesen das Nachbau Thermostate teilweise nicht richtig funktionieren.

Also wozu 2mal Geld ausgeben.

C
Ciunders0 ist offline  

Thread Starter
Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2012, 20:54   #20
etime
..:: Member ::..

 
Fahrzeug: e60
Registriert seit: 27.07.2011
Beiträge: 105




Onlinezeit: 1 Tag 20 Stunden 8 Minuten 13 Sekunden

Standard

Behr ist doch kein nachbau thermostat
etime ist offline  

Mit Zitat antworten
Antwort

Navigation
Zurück   e60fanatics.de | Das BMW Forum für alle E60|E61|M5 Fahrer > Technik & Tuning Forum > Technische Probleme

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:36 Uhr.


Diese Webseite ist keine offizielle Webseite der BMW AG, einer ihrer Tochtergesellschaften oder der ALPINA Burkard Bovensiepen GmbH + Co. KG. Soweit nicht anders angegeben, sind Markenzeichen auf dieser Website markenrechtlich zugunsten der BMW AG, einer Ihrer Tochtergesellschaften oder der ALPINA Burkard Bovensiepen GmbH + Co. KG geschützt. Dies gilt insbesondere für Marken, Typenbezeichnungen, Logos und Embleme. Die Verwendung der SWIZÖL/SWISSVAX Logo's wurde zur Nutzung auf www.e60fanatics.de von der SWISSVAX AG genehmigt. Alle Inhalte sind privat und ohne kommerzielle Interessen.

Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.


powered by Phil | e60fanatics.de